Top Aktivitäten in Köln

Obwohl Köln immer noch im Schatten von Berlin und München liegt, bietet auch diese Stadt unendliche Attraktionen und wird regelmäßig zum beliebtesten Reiseziel Deutschlands gewählt. Köln ist eine Stadt, in der es einfach ist, eine gute Zeit zu verbringen, besonders in den Bierhallen der Altstadt oder während des Karnevals. Deutschlands viertgrößte Stadt hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem bedeutenden Handelszentrum entwickelt und bietet heute alles –  von römischen Türmen und gotischen Kirchen bis hin zu beeindruckenden Beispielen moderner Architektur. Sehen Sie hier, was Sie in dieser herrlichen Stadt auf keinen Fall verpassen sollten.

1) Bewundern Sie den spektakulären Kölner Dom

Deutschlands größte Kathedrale und Kölns größte Touristenattraktion gehört nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit seinen hoch aufragenden Zwillingstürmen ist der Dom der Mount Everest unter den Kathedralen und wenn Ihnen nach einer sportlichen Aktivität ist, empfehlen wir Ihnen die 533 Stufen des Domer Südturms hinaufzusteigen und die atemberaubende Aussicht auf die Stadt zu genießen. Die Eintrittsgebühr von 3 € lohnt sich, aber wenn Sie für solche Höhen nicht geschaffen sind, nehmen Sie stattdessen an einer Führung durch die Schatzkammer teil (Preis 4 €) oder sehen Sie sich die beeindruckende Kapelle an (kostenlos). Der Kölner Dom ist von Mai bis Oktober, von 06:00 bis 21:00 Uhr, geöffnet (auf den Turm kann man bis 18 Uhr). Im unterirdischen Besucherzentrum, dem Domforum, können Sie die Tickets und Souvenirs kaufen.

2) Besuchen Sie das Schokoladenmuseum

Wenn Sie jemals einen echten Willy Wonka kennenlernen wollten, dann ist dies Ihre Chance. Besuchen Sie das Kölner Schokoladenmuseum am Rheinauhafen,  mit einem Blick auf die Altstadt, und lernen Sie alles über die Geschichte des Kakaos und die Herstellung köstlicher Lindt-Schokolade. Wenn Sie Ihr neues Wissen testen möchten, dann nehmen Sie sich einen Spatel in der „Confiserie“ des Museums und versuchen Sie, Ihre eigenen Köstlichkeiten herzustellen. Der Kurs dauert drei Stunden und kostet, je nach Anzahl der Teilnehmer (bis zu 12 Personen), 35-85 €. Das Museum präsentiert die 3000 Jahre alte Schokoladenkultur, weshalb es eines der meistbesuchten Museen der Stadt ist, seit seiner Gründung im Jahr 1993. Der Eintrittspreis beträgt € 9 pro Person (für einige Gruppen gibt es Ermäßigungen).

3) Genießen Sie eine Bootsfahrt entlang des Rheins

Der „Vater Rhein“ ist einer der atemberaubendsten Flüsse Europas und ist schon seit Jahrhunderten das Herz von Köln. Prächtige Weinberge, Bergschlösser und bezaubernde Dörfer, besonders entlang des Mittelrheins, dem UNESCO-Weltkulturerbe, sind die Top-Attraktionen dieser Gegend, zusammen mit den verwinkelten Nebenflüssen, dem Main und der Mosel. Der Niederrhein, der in die Niederlande und in das Rheindelta mündet, hat seine eigenen Reize. Die Boote fahren auf verschiedenen Routen, von der historischen Altstadt bis zum Rheinauhafen, also genießen Sie einen Drink, sonnen Sie sich an Deck oder entspannen Sie unter dem Sternen auf einer Nachtkreuzfahrt. Tickets kosten zwischen 10 und 20 € pro Person.

4) Feiern Sie den Kölner Karneval

Der Karneval in Köln ist einer der größten in Europa. Er findet im Winter statt und ist auch als die „fünfte Jahreszeit“ bekannt sowie die heißeste Attraktion der Stadt im Februar. Der Karneval beginnt am Donnerstag vor Aschermittwoch, dauert eine Woche und wird mit Straßenumzügen und Partys in Bars und Pubs in der ganzen Stadt gefeiert, die ihre Öffnungszeiten während der Karnevalszeit verlängern. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Prozession am Faschingsmontag mit drei Symbolfiguren – dem Fürsten, der Jungfrau und dem Bauern. Wenn Sie daran teilnehmen, haben Sie die Möglichkeit, das beliebte Kölner Bier Kölsch zu probieren, das hier frei fließt, während sich Kinder und Erwachsene in fantastische Kostüme verkleiden und in den Straßen feiern.

5) Shoppen Sie im Belgischen Viertel und kreieren Sie Ihr eigenes Parfüm

Dieser Tipp ist für alle Shopaholics unter Ihnen – besuchen Sie die Hohe Straße und die Schildergasse, die beiden Haupteinkaufsstraßen in Köln, in dem Sie ausgefallene Einkaufs- und Designergeschäfte finden werden. Die wahren Schmuckstücke und Vintage-Schnäppchen befinden sich jedoch im belgischen Viertel, in dem wunderschöne Häuser schrullige Boutiquen mit zahlreichen interessanten Sachen beherbergen. Aufstrebende Künstler sollten bei Pop-up Paper vorbeischauen, einem Shop, der sich ausschließlich mit allen Sachen Papier befasst und selbst entwickelte Produkte wie Skizzenbücher anbietet. Bevor Sie sich von Köln verabschieden, nutzen Sie auch die Gelegenheit, Ihr eigenes Parfüm zu kreieren! Nur 400 m vom belgischen Viertel entfernt, befindet sich das House of Fragrances 4711, in dem seit über 220 Jahren Parfüms hergestellt werden. Hier wird jeden Donnerstag ab 15.00 Uhr eine öffentlicher, einstündiger Seminar in deutscher Sprache gehalten. Eine private Stunde in englischer Sprache kann auf Anfrage ebenfalls arrangiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.