Top-Aktivitäten in Santorin

Die Insel Santorin ist eines jener Reiseziele, die jeder einmal im Leben besucht haben möchte. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Santorin zu den schönsten Inseln Griechenlands gehört. Ihre einzigartige Architektur und die Klippen der Caldera sind nur einige von vielen Dingen, die diese Insel zu etwas ganz Besonderem machen. Hier sind die Top-Aktivitäten, die Sie auf jeden Fall während Ihres Aufenthalts in Santorin unternehmen sollten!

1) Erleben Sie Firas Atmosphäre und machen Sie eine Wanderung nach Oia

Das Zentrum von Santorin ist Fira, das größte Dorf auf der Insel. Im Laufe der Jahre entwickelte es sich zu einer beliebten touristischen Destination, überfüllt mit zahlreichen Restaurants, Bars und Clubs. Wer also Parties und das Nachtleben sucht, sollte in Fira bleiben. Besuchen Sie den Hafen von Fira, indem Sie die 587 Stufen hinunter steigen, aber seien Sie vorsichtig – obwohl Sie auf dem Weg nach unten und nicht nach oben sind, kann auch dies, vor allem an heißen Sommertagen, etwas anstrengend sein. Am Hafen angekommen, holen Sie sich ein köstliches Souvlaki und entspannen Sie sich. Das Wichtigste ist, sich nicht zu hetzen. Die Griechen sind sehr entspannte Leute, also nehmen Sie sie sich hier zum Vorbild! Zurück in Firas Zentrum können Sie mit einer Seilbahn für nur 5 €.

Die beste Zeit für eine Wanderung nach Oia, einem weiteren malerischen Dorf, ist am Nachmittag, sodass Sie kurz vor einem atemberaubenden Sonnenuntergang dort ankommen. Dieser fast 10 Kilometer lange Pfad ist ohne Zweifel der landschaftlich schönste Wanderweg, den Sie erleben werden. Es dauert normalerweise 3 bis 4 Stunden, um Ia zu erreichen, abhängig davon, ob man in Firostefani eine kurze Pause einlegt. Stellen Sie sicher, angemessene Schuhe zu tragen, denn der Pfad ist mit Stein und Kies gepflastert. Die Wanderung endet am Schloss von Oia, wo Sie einen romantischen Sonnenuntergang genießen können. Nutzen Sie hier die Chance für ein perfektes Foto!

2) Erkunden Sie die engen Gassen von Oia

Kreideweiße Häuser, Kirchen mit blauen Kuppeln, Windmühlenhäuser (einige davon können tatsächlich gemietet werden) machen Oia zum malerischsten Dorf in Santorin. Besuchen Sie Oias Galerien, wie die Mnemosyne-Galerie, die unter Touristen am beliebtesten zu sein scheint, da Sie dort handgefertigten Schmuck kaufen können. Die Ammoudi-Bucht am Fuße von Oia ist auch einen Besuch wert und Sie sollten diese Gelegenheit nicht versäumen. Der Weg dorthin ist deutlich kürzer als der in Fira – „nur“ 300 Stufen führen hinunter zu der Bucht. Wir empfehlen dieses charmante kleine Dorf auf eigene Faust zu erkunden, mit einem Spaziergang durch seine zahlreichen Gassen.

3) Besuchen Sie das Freiluftkino

Das Freiluftkino von Kamari darf auf Ihrer To-do-Liste nicht fehlen! Das Kino befindet sich direkt am Eingang des Dorfes. Es ist von Mai bis Oktober geöffnet und der Eintritt kostet 8 €. Ausser einem Angebot an Filmen, steht Ihnen auch eine Cocktailbar zur Verfügung. Probieren Sie einheimischen Wein, Bier oder Snacks, während Sie auf den Filmanfang warten, was normalerweise um 21:30 Uhr ist. Die Filme sind gewöhnlich auf Englisch mit griechischen Untertiteln.

4) Entspannen Sie an einem der Strände

Santorins Strände unterscheiden sich wesentlich von den anderen griechischen Stränden, da sie aus vulkanischen Kieselsteinen bestehen und am Fuße steiler Klippen liegen. Der bekannteste Strand ist der Rote Strand, 11 km südwestlich von Fira, in der Nähe von Akrotiri – einer prähistorischen Stadt aus der Bronzezeit und heute eine archäologische Stätte, die jedes Jahr über Millionen von Touristen anzieht. Ein weiterer schöner Strand ist Kamari, 11 km südöstlich von Fira. Der Strand ist mit schwarzem Vulkansand bedeckt und bietet Sonnenliegen, Sonnenschirme und viele Wassersportmöglichkeiten.

5) Probieren Sie lokale Speisen

Neben den bekannten Gyros und Souvlaki sollten Sie unbedingt den Santorin-Salat probieren. Er ist dem klassischen griechischen Salat sehr ähnlich, jedoch mit Gemüsen, die auf Santorin angebaut werden, wie getrockneten Tomaten, Gurken und Kapern, mit Sardellen und einheimischem Hartkäse. Dieser Salat ist eine großartige, leichte Mahlzeit an heißen Sommertagen, die Sie in praktisch jeder Taverne bestellen können, die in Santorin zu finden ist. Versäumen Sie nicht die Gelegenheit, Saganaki (gebratener Käse in Gebäck mit Honig), Spanakopita (Spinatpastete) und Tomatokeftedes zu probieren. Zum Abschluss können Sie ein Glas Santorin-Wein genießen, den man dank seines einzigartigen Geschmacks oft als besten Wein Griechenlands bezeichnet.

6) Steigen Sie auf einen Vulkan

Hier haben Sie die Gelegenheit, für ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis – das Erklimmen eines Vulkans! Die Vulkane befinden sich nicht auf Santorin selbst, sondern auf zwei kleineren Inseln in der Nähe – Nea Kameni und Palea Kameni. Zuerst müssen Sie eine Bootsfahrt von Fira nach Nea Kameni unternehmen und wenn Sie dort angekommen sind, können Sie den Aufstieg zum Vulkan beginnen. Es ist vielleicht etwas anstrengend, aber es lohnt sich auf jeden Fall, denn die Aussicht von oben ist absolut fantastisch. Stellen Sie nur sicher, dass Sie angemessen gekleidet sind und genügend Wasser dabei haben, dann sind Sie startklar! Eine kleine Anmerkung: Am Anfang des Weges, der zum Vulkan führt, müssen Sie 2.50 € zahlen, um den Gipfel zu erklimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.