Unternehmungsmöglichkeiten Nizza

Die atemberaubende Stadt Nizza, die inoffizielle Hauptstadt der Côte d’Azur, muss von jedem echten Reiseliebhaber mindestens ein Mal besucht werden. Seit dem 19. Jahrhundert zieht Nizza zahlreiche Touristen an, die die wunderschöne Altstadt, die prächtige Architektur, die fantastischen Märkte und die zahlreichen Restaurants und Bars sehen möchten. Schauen Sie sich unseren kleinen Führer an und finden Sie heraus, was Sie auf keinem Fall in Nizza, dem Himmel auf Erden, verpassen dürfen!

1)     Spaziergang auf der Promenade des Anglais

Wenn man Nizza erwähnt, denken viele Menschen als erstes an diese wunderschöne, 7 Kilometer lange Strandpromenade. Das Projekt, diese große Promenade am Meer entlang zu bauen, stammt von der englischen Aristokratie und ist aus dem 19. Jahrhundert. Ihnen zu Ehren hieß die Promenade am Anfang Camin des Angles (der Name wurde im Jahr 1860 geändert). Der südliche Teil der Promenade ist das Zentrum der Fahrradwege, welches von Kiosken und Palmen umgeben wird. Dort befinden sich auch die legendären blauen Stühle, auf welchen sich die Touristen ein bisschen erholen können, während Sie den Blick auf Baie des Angles genießen. Die Promenade befindet sich in der Nähe weiterer Wahrzeichen von Nizza, wie zum Beispiel des Palais de la Mediterranee, des Phoenix Parks und des Museums der asiatischen Künste.

2)     Besuch der Altstadt (Vielle Ville)

Die Altstadt von Nizza ist der Lieblingsort sowohl der Touristen, als auch der Einheimischen. Enge Gassen, bunte Gebäude, viele Bars und Restaurants, Souvenirgeschäfte und Boutiquen… das alles müssen Sie einfach sehen, wenn Sie diese wundrschöne Stadt besuchen. Dies ist auch der richtige Ort, um das beliebteste lokale Gericht, die Socca, zu probieren. Die Socca ist ein unglaublich leckerer Pfannkuchen, der aus Kichererbsenmehl, Wasser und Olivenöl gemacht wird. Sie können ihn in der romantischen, antiken Atmosphäre der Altstadt, vorallem nach Sonnenuntergang, bei einem Glas kalten Rose Weins genießen. In der Altstadt befinden sich einige der schönsten Kirchen der Stadt. Die Schönheit dieser Kirchen kann aber erst richtig betrachtet werden, wenn Sie das Innere betreten. Wir empfehlen Ihnen auch das berühmte Eis bei Fenocchio zu probieren und einen Kaffee in einem der Cafés am Hauptplatz zu trinken, bevor Sie die Stadt verlassen.

3)     Blick auf die Küste vom Burgberg aus

Wenn Sie den schönsten Blick auf die Stadt und die Mittelmeerküste sehen wollen, müssen Sie unbedingt auf den Burgberg gehen. Einst eine Zitadelle, die für militärische Zwecke verwendet wurde, ist der Burgberg heute einer der Lieblingsorte aller, die dem Stadttrubel entfliehen möchten. Falls Sie nur ungern die vielen Treppen nehmen, können Sie mit dem Aufzug, der sich in der Nähe des Strandes befindet, rauffahren. Falls Sie sich für das Treppensteigen entscheiden, werden Sie auf dem Weg und auch ganz oben viele Orte entdecken, wo Sie sich erholen oder ein kleines Picknick machen können. Auf dem Hügel sthen Ihnen einige Snack- Bars und Geschäfte zur Verfügung. Ein Teil des Burgbergs ist ideal für alle Archäologie- Liebhaber, während der andere eher für Familien ist, da sich dort ein Spielplatz und ein künstlich angelegter Wasserfall befinden.

4)     Besuch der Stadtmuseen: werden Sie ein Kunstkenner

In Sachen Kunst verbindet Nizza sehr erfolgreich das Alte mit dem Zeitgenössischen. Falls Sie ein Kunstliebhaber sind (und sogar falls Sie es nicht sind), müssen Sie unbedingt einen Besuch der Stadtmuseen einplanen. Ein unbedingtes Muss für Liebhaber des Zeitgenössischen ist das Musée d`Art Moderne et d´Art Contemporain (das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst).  Dieses Museum ist wegen seiner großen Sammlung bekannt, die die Werke der Schule von Nizza, des Neuen Realismus und der Pop Art beinhalten. Das Musée Matisse ist das Zentrum der Bilder, Zeichnungen und Stiche des 17. Jahrhunderts. Das Museé National Message Biblique Marc Chagall  beherbergt Bilder mit biblischen Motiven und starken Farben und bietet einen vollständigen Überblick über das Schaffen Marc Chagalls.

5) Einkaufen auf der Avenue Jean Médecin

Die Avenue Jean Médecin ist die wichtigste Einkaufsstraße in Nizza. Die Einkaufsstraße ist ein Himmel auf Erden für alle Shopping- Enthusiasten und hat für jedermann etwas zu bieten. Dort stehen Ihnen teure Boutiquen, aber auch Geschäfte mit vernünftigen Preisen oder Dutzende Fachgeschäfte zur Verfügung. Die Atmosphäre in diesem Teil der Stadt ist freundlich und entspannt. Die Avenue eignet sich hervorragend, um touristenfreundliche Geschäfte zu erkunden, lokale Handarbeiten und Produkte zu bestaunen, einen Happen zu essen oder etwas in einem der Straßencafés zu trinken. Sie können aber auch im Etoile Einkaufszentrum ein bisschen Geld ausgeben oder einfach durch dieses geschäftige Stadtviertel spazieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.