London Stadtführer

London, die Stadt der unendlichen Möglichkeiten, heißt Sie willkommen!

Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist eine der ältesten Großstädte der Welt mit einer Geschichte von fast zwei Jahrtausenden. Mit über 8,1 Millionen Einwohnern ist es die mit Abstand größte Stadt Großbritanniens. Es ist auch die größte Metropole Großbritanniens und das wirtschaftliche, verkehrstechnische und kulturelle Zentrum des Landes. Die Stadt hat mehr als 300 Nationalitäten und diese Vielfalt hat die Stadtkultur wirklich geprägt.

Hier geben wir Ihnen einige praktische Informationen darüber, was Sie in dieser bemerkenswerten Stadt erwartet!

Wie man nach London kommt

Als eine der größten und wichtigsten europäischen Städte ist London gut mit dem Rest Europas und der Welt verbunden. Unabhängig davon, für welches Transportmittel Sie sich entscheiden, werden Sie mit Sicherheit eine gute Wahl treffen. Nachstehend finden Sie alle wichtigen Flughäfen, Bus- und Bahnhöfe, von denen aus Sie Ihren Besuch in London beginnen können.

Nach London mit dem Flugzeug:

Das Großstadtgebiet von London wird von sechs internationalen Flughäfen angeflogen. Zusammen bilden sie das am stärksten frequentierte Flughafensystem der Welt nach Passagierzahlen. Die Londoner Flughäfen bedecken 60% des britischen Flugverkehrs und schließen bis zu 400 internationale Ziele ein.

  • Der Flughafen Heathrow liegt 23 km westlich vom Stadtzentrum entfernt. Bezogen auf den internationalen Passagierverkehr ist er der drittgrößte Flughafen der Welt. Heathrow ist der primäre Hub für British Airways. Im vergangenen Jahr besuchten 80,1 Millionen Passagiere den Flughafen.
  • Der Flughafen Gatwick liegt 50 km vom Stadtzentrum entfernt. Es ist der zweitgrößte Flughafen in London für internationale Flüge. Im vergangenen Jahr passierten 46,1 Millionen Passagiere den Flughafen.
  • Der Flughafen Stansted liegt 50 km nordöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Es ist ein weiterer internationaler Flughafen, der als Basis für eine Reihe von Billigfluggesellschaften dient. Darüber hinaus ist es die größte Basis für die Fluggesellschaft Ryanair. Letztes Jahr hatte Stansted, mit über 28 Millionen Passagieren, das verkehrsreichste Jahr aller Zeiten.
  • Der Flughafen Luton liegt 47 km vom Stadtzentrum entfernt. Es ist der fünftgrößte Flughafen in Großbritannien mit über 16,5 Millionen Fluggästen, die im vergangenen Jahr angeflogen wurden. Die Mehrzahl der Strecken bedient Europa und der Flughafen selbst ist eine Basis für Billigfluggesellschaften wie EasyJet, TUI Airways, Ryanair und Wizz Air.
  • Der Flughafen London City liegt 11 km östlich von London. Ankünfte und Abflüge sind aufgrund ihrer Größe in der Regel viel schneller als auf anderen Londoner Flughäfen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 4,8 Millionen Passagiere angeflogen.
  • Der Flughafen Southend liegt 58 km von der Stadt entfernt. Dieser internationale Flughafen bedient mehr als 30 inländische und europäische Ziele. Letztes Jahr war es ein Rekordjahr für Southend, mit fast 1,1 Millionen Reisenden die den Flughafen besuchten.

Nach London mit dem Zug:

London hat gut verbundene Bahnstrecken durch Großbritannien und in ganz Europa. Nach London mit dem Zug zu Reisen, besonders wenn Sie innerhalb des Landes reisen, ist oft schneller als mit dem Auto zu fahren oder zu Fliegen. Wenn Sie aus Kontinentaleuropa anreisen, ist der Eurostar-Zug über den Kanaltunnel die beste Option.

Die wichtigsten Bahnhöfe für Fahrten von und nach London sind:

  • Die Waterloo Station befindet sich im Zentrum von London, in der Nähe von Lambeth und Southwark. Touristenattraktionen in der Nähe sind London Eye, Southbank und County Hall.
  • Die Victoria Station liegt in der Nähe von Westminster, Pimlico und Belgravia. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zählen der Buckingham-Palast und der St. James’s Park.
  • Der Bahnhif Liverpool Street liegt in der Nähe von Shoreditch, Barbican und Whitechapel. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe zählen der Spitalfields Market, die Whitechapel Galerie und die Bank von England.

  • Die London Bridge Station ist eine Station in der Nähe von Bankside, Borough und Southwark. Touristische Attraktionen in der Nähe des Bahnhofs sind London Bridge, Tower Bridge und Tate Modern.
  • Der Bahnhof Euston liegt in der Nähe von Kings Cross, Regent’s Park, Somers Town und Bloomsbury. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe zählen die British Library und der Regent’s Park.
  • Der Bahnhof Stratford bedient das Viertel Stratford im Londoner Stadtteil Newham.
  • Die Paddington Station liegt in der Nähe von Bayswater und Marylebone. Der Heathrow Express fährt direkt vom Bahnhof zum Flughafen. Touristische Attraktionen in dieser Gegend sind der Hyde Park, der Regents Kanal und die Serpentine.
  • Die Station St. Pancras befindet sich im Stadtteil Camden. Touristische Attraktionen in dieser Gegend sind die British Bücherei und das British Museum.
  • Die King’s Cross Station befindet sich in der Nähe von King’s Cross, Regent’s Park, Somers Town und Bloomsbury. Hier befindet sich die legendäre Plattform 9 3/4, von der aus der Zug nach Hogwarts fährt.
  • Der Bahnhof Charing Cross liegt im Zentrum von London, in der Nähe von Embankment und The Strand. In der Nähe befinden sich viele Sehenswürdigkeiten, darunter die National Gallery, der Trafalgar Square und Covent Garden.
  • Die Fenchurch Street befindet sich in der City of London. Touristische Attraktionen in dieser Gegend sind der Tower of London und die Tower Bridge.

Alle zuvor genannten Bahnhöfe haben direkte U-Bahn-Verbindungen.

Nach London mit dem Bus:

Reisebusse sind eine relativ billige Möglichkeit, nach London zu reisen, aber die Fahrten sind länger als die mit Zügen. Es gibt Zugverbindungen in die übrigen Städte des Vereinigten Königreichs und internationale Verbindungen nach Kontinentaleuropa.

Die Victoria Coach Station ist die größte Bushaltestelle in London und befindet sich im zentralen Stadtteil Victoria in der City of Westminster. Der Bahnhof befördert bis zu 14 Millionen Passagiere pro Jahr. Der Bahnhof verfügt über separate Ankunfts- und Abfahrtsterminals, die sich auf der gegenüberliegenden Seite der Elizabeth Street befinden. Es gibt 21 Abfahrtsterminals.

Öffentliche Verkehrsmittel – So kommt man in London herum

Öffentliche Verkehrsmittel: London verfügt über ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsnetz, welches Schienenverkehr, öffentliche Busse und Straßenbahnen umfasst. Der gesamte Transport wird von Transport for London/TFL durchgeführt. Die meisten Dienste verkehren in den Reisezonen 1-6, während Tube, London Overground und National Rail auch in den Zonen 7-9 verkehren.

  • U-Bahn: Die Londoner U-Bahn oder die Tube ist das älteste U-Bahn-Netz der Welt. U-Bahn-Stationen befinden sich in ganz London. Die U-Bahn ist der schnellste Weg in der Stadt herumzukommen. Das Netzwerk verfügt über 11 Linien, die täglich bis zu 5 Millionen Passagiere befördern. Sie können einzelne Tickets für jede Fahrt kaufen, aber die meisten Besucher erhalten eine Oyster Card, mit der Sie mit fast allen Transit Optionen reisen können, einschließlich Fahrten mit Bus, U-Bahn, Straßenbahn, DLR, London Overground, TfL Rail, River Bus und den meisten National Rail Services in London . Bei Zahlung mit Oyster (oder mit Travelcard oder mit kontaktloser Karte) zahlen Sie einen Erwachsenentarif. Kinder unter 11 Jahren reisen kostenlos und Kinder zwischen 11 und 15 Jahren erhalten einen Rabatt für junge Besucher, sodass sie nur den halben Erwachsenen Preis zahlen müssen. Mit der London Travelcard können Sie mit allen genannten Transit Optionen, mit Ausnahme von River Bus, unbegrenzt reisen. Eine andere einfache Möglichkeit ist die Verwendung einer kontaktlosen Karte. Mobile Zahlungen sind ebenfalls möglich und können mit Geräten wie Telefonen, Uhren, Schlüsselanhänger usw. getätigt werden. Normale Tickets können an den Fahrkartenautomaten an den Eingängen gekauft werden.
  • Overground wurde gestartet, um bessere Verbindungen zwischen Gebieten außerhalb von Zentral London bereitzustellen. Es gibt 9 verschiedene Routen, die die Londoner U-Bahn ergänzen.
  • Das DLR oder die Docklands Light Railways ist ein vollautomatisches Schienensystem, das den Docklands-Bereich, den Bereich östlich und südöstlich von Zentral London abdeckt. Das System benötigt in Zügen ein Minimum an Personal.
  • Londoner Busse, Doppeldeckerbusse, bedienen ein riesiges Gebiet und es gibt zahlreiche Buslinien. Die Zahl der Fahrten mit Bussen beträgt mehr als zwei Milliarden pro Jahr. Die Fahrt dauert, in der Regel, aufgrund von Staus etwas länger als mit der Bahn.

  • London Tramlink ist eine Straßenbahn, die von Wimbledon nach Croydon und Beckenham fährt. Es ist die einzige Straßenbahn in der Stadt.
  • London River Services ist eine Abteilung von TFL, die den Personentransport auf der Themse verwaltet. Thames Clipper ist eine Flussbusverbindung, die sehr nützlich ist, wenn es darum geht, Verkehr zu vermeiden.

Taxi: Das bekannteste Verkehrsmittel in London ist nach roten Doppeldeckerbussen das schwarze Taxi. Sollte die Taxilampe leuchten, rufen Sie diese herbei, indem Sie darauf deuten. Beachten Sie, dass Sie in einem Taxi nicht mit Oyster bezahlen können, sondern nur mit Bargeld oder Kreditkarten.

Das Fahrrad ist seit 2010 eine Form des öffentlichen Nahverkehrs in London und wird seitdem immer beliebter. Es gibt Hunderte von Radwegen in der ganzen Stadt. Fahrräder sind die beste Option für Kurztrips. Sie können eines mit Debit- oder Kreditkarte mieten.

HINWEIS: Die Hauptverkehrszeit ist an Werktagen morgens zwischen 7:30 und 09:30 Uhr und zwischen 17:00 und 19:00 Uhr abends. Dies sind die Hauptverkehrszeiten mit der U-Bahn, die Sie versuchen sollten zu vermeiden.

Sehenswürdigkeiten in London

Die Liste der Attraktionen in London ist ziemlich lang. Hier ist jedoch unsere Empfehlung für einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Orte in London:

Big Ben ist die berühmteste Glocke der Welt und definitiv eines der bekanntesten Symbole Londons. Obwohl der gesamte Turm normalerweise als Big Ben bezeichnet wird, ist es tatsächlich die Glocke, die den Namen Big Ben trägt. Der offizielle Name des Glockenturms ist Elizabeth Tower. Leider wird die Glocke derzeit renoviert und wird voraussichtlich im Jahr 2021. wieder geöffnet, also werden Sie sie bis dann nicht klingeln hören.

Der Buckingham-Palast ist eines der bekanntesten Gebäude in London und seit dem Beitritt von Königin Victoria die Residenz der königlichen Familie. Es ist auch die Heimat einer der beliebtesten Ausstellungen in London, der Wachablösung, die jeden zweiten Tag um 11:00 Uhr stattfindet. Um einen anständigen Platz zum Verfolgen der Show zu bekommen, sollten Sie eine Stunde im Voraus da sein. Die beste Aussicht bietet das Victoria Monument vor dem Palast, der Friary Court – der Innenhof des St. James Palast oder die Tore des Buckingham-Palasts.

London Eye befindet sich am Südufer der Themse und ist mit einer Höhe von 135 Metern das höchste Riesenrad der Welt. Es trägt 32 Kapseln, die täglich etwa 10.000 Besucher zur Spitze und wieder herunter befördern. Diese Erfahrung bietet einen erstaunlichen 360-Grad-Panoramablick auf die Hauptstadt. Die Rotation dauert eine halbe Stunde und bei schönem Wetter haben Sie die Möglichkeit, bis zu 40 Kilometer über den Horizont zu sehen. Die Warteschlangen können sehr lang werden. Es wird daher empfohlen, ein Ticket online zu buchen, um Zeit und Geld zu sparen. In der Nähe von London Eye finden Sie auch das London Sea Life Aquarium und den London Dungeon.

Die Tower Bridge wird oft mit der London Bridge verwechselt. Die Brücke zeichnet sich durch ihre Architektur und die Tower Bridge Ausstellung aus, die einen Gehweg mit Glasboden in 34 Metern Höhe bietet. Wir empfehlen, den Zeitplan für die Hebevorgänge der Brücke zu überprüfen, damit Sie eine von 1000 Brückenöffnungen pro Jahr miterleben können. Das London Monument zum Gedenken an das Große Feuer von London befindet sich nur wenige Minuten zu Fuß von der Brücke entfernt.

Der Tower of London hat im Laufe der Jahrhunderte mehrere Funktionen erfüllt. Es war ein Gefängnis, eine Waffenkammer und ein Palast. Die Höhepunkte dieser UNESCO-Welterbestätte sind die Kronjuwelen, der Weiße Turm und der Folterturm. Verpassen Sie keine Tour von Beefeaters, denn Sie werden viel über die Londoner Geschichte und den britischen Humor erfahren.

Die St.-Paul’s-Kathedrale ist die größte Kathedrale in London und befindet sich in der Nähe des westlichen Teils der Cannon Straße. Die Kuppel ist am Horizont der Stadt erkennbar und kann über insgesamt 538 Stufen erreicht werden. Die Kathedrale und ihre Galerien sind bei Touristen sehr beliebt. Es wird daher empfohlen, ein Ticket online zu buchen. Wenn Sie die Kathedrale während der Messe besuchen, ist der Eintritt frei. Überprüfen Sie daher unbedingt den Zeitplan. Ein besonderes Erlebnis ist auch das Evensong, ein Gebet, das von Montag bis Freitag um 17:00 Uhr stattfindet.

Der Trafalgar Square ist einer der öffentlichen Plätze in London, berühmt für Nelsons Säule und die goldene Löwenstatue. Das größte Gebäude auf dem Platz ist die National Galerie. Die Galerie beherbergt Meisterwerke einiger der bekanntesten Künstler der Geschichte, wie Monet oder Picasso. Wenn Sie den Spaziergang fortsetzen, kommen Sie an Londons Chinatown vorbei, einem großartigen Ort, um abends zu essen.

Sky Garden ist ein weiterer Aussichtspunkt, der unvergessliche Ausblicke bietet. Es ist Londons höchster öffentlicher Garten. Im Gegensatz zum Shard erhalten Sie diese Ansicht kostenlos, müssen jedoch bis zu 3 Wochen im Voraus einen Platz reservieren. Falls alle freien Plätze bereits belegt sind, können Sie dennoch eine Bar im Inneren reservieren.

Der Piccadilly Circus ist mit fast 100 Millionen Menschen pro Jahr der wohl berühmteste Platz in London, auf dem sich auch die berühmten Piccadilly-Bildschirme und die Statue des Eros befinden. Großbildschirme mit verschiedenen Werbeanzeigen erleuchten den gesamten Kreis, Tag und Nacht.

Londoner Parks

Es gibt zahlreiche Parks, die Sie genießen können, wenn die Stadt zu viel wird. Sie eignen sich perfekt für erfrischende Spaziergänge und sportliche Aktivitäten oder zum Picknicken und Sonnenbaden.

Der Hyde Park ist einer der größten königlichen Parks in London mit einer Länge von etwa 2,4 km und einer Breite von 1,6 km. Dort können Sie Radfahren, Skaten, Schwimmen und Bootfahren. Im Park gibt es zwei Restaurants am See. Wenn Sie etwas Zeit haben, können Sie das Windsor Castle besuchen, das etwa 10 Minuten zu Fuß von der Nordostseite des Hyde Parks entfernt ist.

Im Regent’s Park befindet sich der Londoner Zoo, der älteste wissenschaftliche Zoo der Welt. Es beherbergt mehr als 750 Tierarten. Der Park ist berühmt für den größte Outdoor-Sportbereich mit Fußball-, Softball-, Rugby- und Cricketfeld, aber auch für ein Freilufttheater. In den verschiedenen Cafés des Parks können Sie eine Pause einlegen. Die Londoner Zentralmoschee befindet sich ebenfalls in der Nähe und ist daher eine perfekte Gelegenheit, sie bei einem Besuch des Parks zu erkunden.

Der St. James’s Park befindet sich im Herzen von London. Der Park ist bekannt für Pelikane, die täglich um 14:30 Uhr gefüttert werden. Im Park gibt es ein typisch britisches Restaurant / Café, in dem Sie einen Snack genießen können. Neben dem Park befindet sich auch die Ziellinie des berühmten Londoner Marathons.

Die Kew Gardens befinden sich im Südwesten von London und besitzen die größte Pflanzensammlung der Welt. Auf dem weitläufigen Gelände befinden sich Gehwege und historische Gebäude wie der chinesische Pavillon. Verpassen Sie während Ihres Aufenthalts nicht den Baumwipfelpfad, der sich über den Wäldern erstreckt.

Der Greenwich Park ist ein Ensemble des Weltkulturerbes, in dem sich das Old Royal Naval College, das National Maritime Museum und das Royal Observatory befinden. Das Royal Observatory beherbergt Greenwich Mean Time (mittlere Greenwich-Zeit), den Nullmeridian der Welt, und das Londoner Planetarium. Die Spitze des Hügels bietet einen Panoramablick auf die Themse und Canary Wharf – Londons Finanzzentrum mit einigen der höchsten Gebäude der Stadt.

Londoner Museen

Ein Besuch in London ist nicht vollständig, ohne sich die erstaunliche Auswahl an Museen und Galerien anzusehen. Darüber hinaus ist der Eintritt in staatliche Museen in London und Großbritannien kostenlos.

Das British Museum ist ein weltberühmtes Museum, das der menschlichen Geschichte, Kultur und Kunst gewidmet ist und eine unglaubliche Sammlung seltener Artefakte enthält. Einige der bekanntesten Objekte sind der Rosettastein, ägyptische Mumien und Parthenon Skulpturen.

Das Victoria & Albert Museum (V & A) beherbergt eine permanente Sammlung von mehr als 2 Millionen Objekten aus der Antike bis heute.

Das Natural History Museum verfügt über 5 verschiedene Galerien, die Sammlungen aus wissenschaftlichen Bereichen wie Botanik, Entomologie, Mineralogie, Paläontologie und Zoologie umfassen. Es ist berühmt für die Ausstellung von Dinosaurierskeletten.

Das Science Museum ist der Ort, an dem Sie die Reise der wissenschaftlichen Entwicklungen mit einer erstaunlichen Sammlung wissenschaftlicher, technologischer und medizinischer Errungenschaften aus der ganzen Welt verfolgen können.

Die National Gallery ist eine Kunstgalerie, in der über 2.300 Kunstwerke aus dem 13. Bis zum 20. Jahrhundert ausgestellt sind. Im Inneren sind Meisterwerke von Botticelli, Rembrandt, Turner, Renoir und Van Gogh zu sehen. In der Galerie gibt es verschiedene Kunstausstellungen, die bezahlt werden, separat

Tate Modern ist das nationale Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, in dem Sie Werke von Picasso, Bourgeois, Warhol und vielen anderen bewundern können.

Madame Tussauds, eine der wichtigsten Touristenattraktionen in London, ist ein Museum, in dem die Wachsfiguren historischer und berühmter Persönlichkeiten, aber auch beliebter Film- und Fernsehfiguren ausgestellt sind. Beachten Sie, dass Tussauds kein staatliches Museum ist. Überprüfen Sie die Preisliste.

Londoner Theater

Weltklasse-Theater in London bieten die unvergesslichsten Musikshows.

Von Wicked – Die Hexen von Oz bis Der König der Löwen ist jede Show einen Besuch wert. Eines der beliebtesten Musicals ist Hamilton, ein preisgekröntes Musical, das sowohl gesungen als auch gerappt wird. Stellen Sie sicher, dass Sie für jedes Musical ein Ticket im Voraus buchen. Die offizielle Theaterkasse in London befindet sich am Leicester Square und verkauft ermäßigte Tickets und Last-Minute-Tickets für Vorstellungen am selben oder dem nächsten Tag.

Queen’s Theatre ist ein Theater mit dem ältesten West End-Musical der Geschichte, Les Misérables.

Shakespeares Globe Theatre, ein riesiger rekonstruierter Komplex des ursprünglichen Globe Theaters, beherbergt heute ein Freilufttheater, ein Wintertheater, ein Museum und ein Bildungszentrum. Die Theaterstücke werden in den Sommermonaten von Mai bis Oktober aufgeführt, wie im 16. Jahrhundert.

In der Royal Albert Hall, der berühmtesten Bühne der Welt, fanden im Laufe der Jahre die größten Aufführungen statt. Von Wagner bis Sinatra, von den Beatles bis Beyonce hat diese Bühne alles gesehen. Tagsüber ist das Gebäude für Führungen, Mittagessen oder Kaffee geöffnet.

Essen in London

Was man in London essen sollte

Trotz der allgemeinen Überzeugung haben die Briten eine Reihe von typischen Gerichten, die köstlich sind. Hier haben Sie eine Liste der traditionellen Gerichte.

  • Fish and Chips – Typisches britisches Essen, das aus gebratenem, geschlagenem Fisch besteht, der normalerweise aus Kabeljau oder Schellfisch und heißen Kartoffelchips besteht. Zwiebeln kommen manchmal auch als Beilage.
  • Englisches Frühstück – Dieses herzhafte Frühstück in seiner Vollversion beinhaltet: Spiegelei, Wurst, Speck, Champignons, gebackene Bohnen, Weiß- und Blutwurst, Rösti, Toast und eine halbe Tomate.
  • Sonntagsbraten – In der Regel sonntags serviert, umfasst das Gericht gebratenes Fleisch und Kartoffeln, meistens begleitet von Würstchen, Gemüse, Soße und Yorkshire-Pudding. Das Fleisch, das in dem Gericht verwendet wird, kann Rindfleisch, Schweinefleisch, Huhn, Pute und Lamm sein.
  • Yorkshire-Pudding – Dies ist kein Dessert, wie der Name vermuten lässt. Es wird aus Mehl, Milch und Eiern hergestellt, später im Ofen gebacken und meistens mit Rinderbraten serviert.
  • Pie and Mash – traditionell ist es ein Gericht der Arbeiterklasse, das aus Rinderhackfleisch und Pastete mit Kartoffelpüree besteht.
  • Eton Mess – Es ist ein typisch englisches Dessert, das aus gebrochenem Baiser, Erdbeeren und geschlagener Sahne besteht.
  • Nachmittagstee – Die bekannteste britische Tradition ist sicherlich der Nachmittagstee. Er wird zwischen 15.30 und 17.00 Uhr serviert. Zum Nachmittagstee werden häufig Fingersandwiches, Scones mit Marmelade und Sahne oder etwas Gebäck serviert.

Wo man in London essen sollte

London ist mit über 18.000 Restaurants wahrscheinlich die größte Essensstadt der Welt. Die Essensszene in dieser Stadt ist wie ein Spielplatz für jeden Essensliebhaber. Sie können zwischen verschiedenen Restaurants wählen, die nationale oder internationale Gerichte anbieten. Es gibt zwei Kategorien, die speziell für London sind, die erste ist ein Michelin-Stern-Restaurant und die zweite ist für Lebensmittelmärkte reserviert.

Michelin-Sterne-Restaurants – In London gibt es ein paar Michelin-Sterne-Restaurants. Derzeit gibt es 70 davon, davon 10 mit 2 Sternen und eines mit 3 Michelin-Sternen. Hier finden Sie auf jeden Fall einige der köstlichsten Gerichte und unglaublichsten Menüs. Erwarten Sie Preise bis zu 300 Pfund, aber denken Sie daran, dass viele von ihnen günstigere Mahlzeiten zur Mittagszeit anbieten.

Lebensmittelmärkte – Falls Michelin-Sterne-Restaurants nicht in Ihr Budget passen, besuchen Sie einen Lebensmittelmarkt in London. Nur wenige Städte auf der Welt können mit der Streetfood-Szene in London mithalten. Es gibt viele Lebensmittelmärkte, von denen der Borough Markt, der ursprünglich im Jahr 1014 eröffnet wurde, vielleicht der speziellste ist. Auf dem Borough Markt gibt es einige Restaurants, Cafés und Vorführküchen, aber an den Imbissständen verstecken sich wahre Schätze aus der ganzen Welt. Einige der besten Londoner Gerichte werden mit einer Plastikgabel gegessen.

Shopping in London

Es ist unmöglich, London zu besuchen, ohne einkaufen zu gehen. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn Sie einen weiteren Koffer kaufen würden, um darin alle von Ihnen gekauften Waren unterzubringen. Informieren Sie sich über die neuesten Trends in verschiedenen Einkaufsstraßen und Gegenden:

Die Oxford Street ist das berühmteste Einkaufsviertel im Herzen von London. Mit über 300 Geschäften ist es eine der belebtesten Einkaufsstraßen in London. Das Lieblingsgeschäft der Londoner, Selfridges, nimmt den gesamten Straßenblock ein.

Die Regent Street befindet sich direkt neben der Oxford Street und ist voller weltberühmter Flagship-Stores wie dem Apple Store oder dem Burberry Store.

Knightsbridge ist ein weiteres berühmtes Einzelhandelsviertel. Harrods bietet Luxus, aber auch Alltagsgegenstände, und das alles auf sieben Etagen, an. Alle Designerläden wie Gucci und Armani befinden sich in der Sloane Street, aber dort gibt es auch bekannte Marken wie Topshop.

London Silver Vaults ist ein unterirdisches Labyrinth der Einzelhandelsauswahl von feinem und antikem Silber mit über 30 Fachgeschäften.

Covent Garden ist ein Ort, an dem Sie handgefertigten Schmuck und verschiedene hausgemachte Süßigkeiten finden.

Der Camden Market ist der Markt, auf dem sich einige der ungewöhnlichsten Geschäfte befinden. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Alternativerem sind, werden Sie es dort mit Sicherheit finden.

Nachtleben in London

London ist berühmt für sein Nachtleben und es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl, sodass für jeden eine Party dabei ist. Sehen Sie sich Londons Top-Clubs an:

Fabric ist einer der berühmtesten Clubs, die für ´´Bodysonic´´ Tanzflächen legendär wurden. Der Club verfügt über drei Räume mit Elektro-, Techno- und Discomusik. Hier legen die weltbesten DJs auf.

Heaven ist ein weiterer legendärer Club mit drei Etagen, in dem bis zu 1.000 Partygäste Platz haben. Es ist berühmt für Themenpartys.

Ministry of Sounds ist einer der beliebtesten Clubs der Stadt mit vier Bars, vier Tanzflächen und fünf verschiedenen Räumen. Es wird empfohlen, Tickets im Voraus zu buchen.

Ronnie Scotts Jazzclub ist einer der angesehensten Jazzclubs der Welt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass einige der größten Jazzkünstler aller Zeiten dort auftraten, darunter Buddy Getz und Ella Fitzgerald.

Das Jazz Cafe in London ist der Ort, an dem moderne Legenden aus Jazz, Soul, Funk und Hip-Hop auftreten.

Lamb & Flag Pub war Charles Dickens ‚Lieblingskneipe in London. Die Kneipe stammt aus dem Jahr 1772. und ist recht authentisch.

Die Prospect of Whitby Pub stammt aus dem 16. Jahrhundert. Es ist die älteste Kneipe am Fluss, die früher bei Seeleuten, Schmugglern und Piraten beliebt war. Heute bietet es gutes Essen und eine großartige Atmosphäre.

Gut zu wissen, wenn Sie nach London reisen

WiFi in London – Internationale Reisende suchen häufig nach einer Online-Verbindung. In London können Sie in Hotelzimmern, Bahnhöfen, Flughäfen, Bibliotheken, öffentlichen Plätzen wie Parks, Cafés, Pubs und Restaurants eine WiFi-Verbindung herstellen. Die Stadt London ist eine Partnerschaft mit The Cloud eingegangen, um öffentliche WiFi-Abdeckung bereitzustellen. Sie müssen jedoch ein Cloud-Konto erstellen, bevor Sie es verwenden können. O2 WiFi bietet auch kostenlosen Service in vielen Fast-Food-Ketten.

Reiseadapter in London – Die Netzstecker und -buchsen in Großbritannien sind vom Typ G, was bedeutet das die Standardspannung 230 V und die Standardfrequenz 50 Hz beträgt. Um Ihre Geräte aufzuladen, müssen Sie den entsprechenden Adapter online, am Flughafen oder in Geschäften auf der Hauptstraße kaufen. Wenn ein Gerät mit einer niedrigeren Spannung betrieben wird, benötigen Sie auch einen Konverter, um eine Überhitzung zu verhindern.

Geld wechseln – Die Währung in London ist das Britische Pfund (GBP). Wenn Sie an Geldautomaten Pfund abheben, berechnet Ihre Bank den Wechselkurs, der häufig besser ist als der angebotene von Geldwechslern. Thomas Global Exchange oder Ace-FX haben im Allgemeinen gute Kurse. Die Verwendung von Debit- oder Kreditkarten ist sehr einfach und bequem. Sie müssen jedoch Ihr Finanzinstitut über die Reise informieren, um Sicherheitswarnungen in Ihrem Konto zu vermeiden.

Gepäckaufbewahrung – Auf jedem Flughafen in London ist eine Gepäckaufbewahrung verfügbar. Excess Baggage betreibt einen Gepäckservice an den Londoner Hauptbahnhöfen. In der Stadt gibt es Hunderte von Aufbewahrungsorten, an denen Sie Ihr Gepäck sicher aufbewahren können.

Trinkgeld in London – Trinkgeld in London wird geschätzt, ist aber manchmal nicht angebracht. Beim Essen ist es üblich, 10-15% der Rechnung als Trinkgeld zu hinterlassen. Einige Restaurants erheben möglicherweise eine Servicegebühr von 12,5%. Überprüfen Sie Ihre Rechnung, wenn Sie kein zweimaliges Trinkgeld geben möchten. Es ist nicht üblich, ein Trinkgeld für Fast Food, Selbstbedienung oder Gerichte zum Mitnehmen zu zahlen. Außerdem geben die Leute normalerweise kein Trinkgeld in Pubs in London.

Nützliche Kontakte

Notruf 112 oder 999 für Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr

Polizei 101 für nicht dringende Situationen

Das Royal London Krankenhaus 020 7377 7000, Whitechapel Road

24/7 Apotheke Zafash Pharmacy +4420 7373 2798, Old Brompton Road, Earls Court

Iva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.