Dalmatinische Küste | Reiseführer

Die dalmatinische Küste in Kroatien liegt an der azurblauen Adria und ist ein Stück mediterranes Paradies, das Reisende mit seiner atemberaubenden Schönheit und reichen Geschichte anzieht. Von den alten Mauern Dubrovniks bis hin zu den sonnigen Inseln und charmanten Küstenstädten bietet sie eine Mischung aus Naturwundern und kulturellen Schätzen. Begleiten Sie mich auf eine Entdeckungsreise an die dalmatinische Küste, und teilen Sie meine Tipps und Erfahrungen in diesem ultimativen Reiseführer!

Was ist die dalmatinische Küste?

Als eine der vier Regionen Kroatiens ist Dalmatien eine atemberaubende und historisch bedeutsame Region, die entlang der östlichen Küste der Adria liegt.

Der beeindruckende Küstenabschnitt, bekannt als die dalmatinische Küste, ist bei weitem das beliebteste Touristengebiet im Land.

Als ein Land mit einem hochwertigen Meer und 1244 Inseln, Inselchen, Klippen und Riffe, hat Kroatien das zweitgrößte Archipel im Mittelmeer!

Von der Insel Rab im Norden bis zur Bucht von Kotor im Süden zieht diese Küstenwunderwelt Besucher an, um ihre vielfältigen Landschaften, antiken Städte und verborgenen Schätze zu erkunden und verspricht eine unvergessliche Reise.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch an der dalmatinischen Küste?

Gibt es wirklich eine richtige Antwort auf diese Frage? Abhängig von Ihren Vorlieben, ob Sie Menschenmengen und hohe Temperaturen vermeiden möchten oder ob Sie den lebhaften Höhepunkt der Saison genießen möchten, kann ich Ihnen einige Vorschläge geben, die Sie berücksichtigen sollten.

Die Hochsaison an der dalmatinischen Küste dauert in der Regel von Ende Mai bis Ende September.

Das Wetter eignet sich perfekt für Strandaktivitäten und um den Tag im Freien zu verbringen.

Wenn Sie eine lebhafte Atmosphäre bevorzugen und die Menschenmengen im Stadtzentrum nicht stören, ist dies eine großartige Zeit für einen Besuch.

Außerdem steigen nicht nur die Temperaturen auf ihren Höchststand, sondern das gleiche gilt auch für die Preise. Aufgrund der Anreise von Menschen aus aller Welt neigen die Unterkunftskosten dazu, in die Höhe zu schießen.

Wenn Sie Ihr Reisebudget im Auge behalten möchten, erwägen Sie entweder eine frühzeitige Buchung von Flügen und Unterkünften oder einen Besuch in der Nebensaison.

Die Nebensaison ist ideal für diejenigen, die eine einzigartige Erfahrung an der Küste Dalmatiens genießen möchten.

Die größten Vorteile der Nebensaison sind die Erschwinglichkeit, persönlichere Dienstleistungen und weniger Menschenmengen. Auch wenn das Wetter nicht so heiß ist wie in der Hochsaison, ist es immer noch angenehm genug, um Aktivitäten im Freien zu genießen.

Was kann man an der dalmatinischen Küste unternehmen?

1. An den Strand gehen

Einige der schönsten Strände befinden sich direkt in Dalmatien. Von sandigen Küsten bis zu kiesigen Ufern sind die Möglichkeiten endlos!

Einige der schönsten Strände Dalmatiens sind der Zlatni Rat auf der Insel Brač, Dubovica auf Hvar, Punta Rata in Brela, Pasjača in der Nähe von Dubrovnik, Kašuni in Split und die erstaunliche Bucht Stiniva auf Vis, wo Mamma Mia 2 gedreht wurde.

Die meisten von ihnen sind leicht erreichbar und so gestaltet, dass sie all Ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Darüber hinaus gibt es viele Strandbars, die erfrischende Getränke anbieten, wo Sie oft Fingerfood, Pizzen oder Sandwiches genießen können.

Auch wenn Sie nicht an den überfülltesten Orten schwimmen möchten, finden Sie sicherlich eine friedliche Oase mit weniger Menschen. Ich habe einen Favoriten, aber wenn ich es Ihnen verrate, wird es nicht mehr so friedlich sein! Ich kann Ihnen einen Hinweis geben – er befindet sich auf dem Marjan-Hügel in Split.

Zlatni Rat, Brač Dalmatinische Küste | Reiseführer
Zlatni Rat, Brač

2. Die Inseln erkunden

Die dalmatinische Küste ist weltweit bekannt für ihre wunderschönen und faszinierenden Inseln. Egal, ob Sie einen Ort zum Erkunden der Strände suchen oder all Ihre Nachtlebensfantasien ausleben möchten, Sie finden eine Insel, die all Ihren Bedürfnissen gerecht wird. Die meistbesuchten Inseln an der dalmatinischen Küste sind Hvar, Brač, Mljet, Vis, Korčula, Pag und Šolta.

Es ist möglich, sie mit der Fähre oder dem Katamaran zu erreichen. Diese verkehren das ganze Jahr über, aber in der Hochsaison sind sie deutlich häufiger. Meiner Meinung nach reicht ein Tag nicht aus, um einen der Orte auf den Inseln vollständig zu erkunden, daher empfehle ich, zumindest eine Übernachtung zu buchen, wenn Sie planen, zu besuchen.

Wenn Sie außerdem ein Auto oder einen Roller in Ihrem Abfahrthafen mieten, können Sie es mitnehmen, oder Sie können ein Fahrzeug mieten, wenn Sie Ihr Ziel erreichen. Es ist viel einfacher, sich zu bewegen, als auf teure Taxidienste in den Sommermonaten angewiesen zu sein.

Wenn Sie jedoch denken, dass der öffentliche Verkehr für Sie die bessere Wahl ist, ist die Buchung der Tickets im Voraus eine Maßnahme, die Ihnen Zeit spart und Sie vor unnötigem Stress bewahrt.

3. Gutes Essen und Wein genießen

Die dalmatinische Küste bietet eine gastronomische Reise, die nichts weniger als außergewöhnlich ist.

Genießen Sie frische Meeresfrüchte, probieren Sie traditionelle PekaGerichte oder lokal angebautes Gemüse. Einige der beliebtesten Gerichte in dieser Region sind schwarzer Risotto, gegrillter Oktopus, Brudet (Fischeintopf), Fritule, hausgemachte Käsesorten, lokale Gemüsesorten und dalmatinischer Pršut (geräucherter Schinken).

Eine weitere großartige Möglichkeit, die kulinarische Seite Dalmatiens zu erkunden, ist der Besuch der grünen Märkte der Städte, die Sie besuchen. Die größten grünen Märkte befinden sich normalerweise im Stadtzentrum und präsentieren die frischesten Früchte und Gemüse, Blumen, Souvenirs und Kunstwerke.

Abgesehen von den erstaunlichen Gerichten ist die dalmatinische Küste auch für ihren Wein bekannt.

Erkunden Sie lokale Weinberge und kosten Sie Weltklasse-Weine wie Plavac Mali oder Pošip.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine Weinprobe in den meisten Touristenhochburgen der dalmatinischen Küste zu machen. Diese dauern normalerweise zwei oder drei Stunden und bieten eine andere Erfahrung als die üblichen Touren. Sie haben die Gelegenheit, erstaunliche Weine zusammen mit traditionellen Appetizern und Expertenpräsentationen zu probieren.

Gegrillter Tintenfisch mit Beilagen
Gegrillter Tintenfisch mit Beilagen

4. Bestaunen Sie die historische Schönheit

Die Städte und Inseln sind nicht nur großartige Orte, um die Sonne zu genießen und Cocktails zu schlürfen. Tatsächlich sind sie voller Geschichten über ihre reiche Geschichte und kulturelle Bedeutung. Die dalmatinische Küste wurde von venezianischen, römischen, byzantinischen und österreichisch-ungarischen Kulturen beeinflusst.

Es gibt viele Schichten der Geschichte zu entdecken, die jahrhundertealte Geschichten über die Geschichte der Region erzählen. Die Geschichte der dalmatinischen Städte ist stolz auf ihr reiches und gut erhaltenes Erbe, das Geschichtsinteressierte aus aller Welt anzieht.

Die beste Möglichkeit, etwas über die Geschichte eines Ortes zu erfahren, ist eine geführte Tour mit einem lizenzierten Reiseführer.

Viele Agenturen bieten Gruppenführungen an, die zu festen Tageszeiten beginnen und in der Regel bis zu anderthalb Stunden dauern.

Meine Empfehlung ist, früh am Morgen zu gehen, wenn die Straßen etwas ruhiger sind und noch nicht von Touristen überfüllt sind. Es ist einfacher, sich in die Bedeutung vergangener Zeiten und lokaler Überzeugungen einzufühlen, die die Geschichte der Stadt bereichern.

Wenn Sie eine Tour suchen, die sich auf mehr als nur den historischen Teil konzentriert, ist es möglich, Anbieter zu finden, die ein einzigartigeres Erlebnis bieten.

Split und Dubrovnik sind berühmt für ihre Game of Thrones-Stadtführung, bei der Sie zu all den Orten geführt werden, an denen diese unglaubliche Serie gedreht wurde. Wenn Sie keine Lust zum Laufen haben, stehen in den meisten Städten Tuk-Tuk-Touren zur Verfügung. Die beste befindet sich in Makarska, wo Sie auf dem Weg zum Naturpark Biokovo die Panoramablicke genießen und auf dem Skywalk, einer außergewöhnlichen Attraktion dieser Gegend, den Nervenkitzel spüren können.

Wie reise ich am besten an die dalmatinische Küste?

Es gibt endlose Möglichkeiten, die herrliche Küste Dalmatiens zu erkunden, aber die bequemste wäre die Anreise mit dem Auto. Die Küstenautobahn ist leicht zu befahren und bietet zudem malerische Ausblicke auf die Küste.

Die Inseln sind mit Autofähren oder Katamaranen leicht erreichbar. Obwohl die Boote das ganze Jahr über fahren, gibt es in der Hochsaison eine deutliche Zunahme der verfügbaren Fahrten.

In welchem Zeitraum planen Sie zu reisen? Wenn es die Hochsaison ist, beachten Sie, dass die Verkehrsstaus im Fährhafen oft schrecklich sein können und die Tickets für die beliebtesten Strecken (wie Split-Bol) oft am Abreisetag ausverkauft sind.

Um den Ärger am Fährhafen zu vermeiden, ist die einfachste Option, die Tickets im Voraus online zu buchen. Auf diese Weise sparen Sie sich etwas Zeit und sind sich zu hundert Prozent sicher, dass Sie ohne Komplikationen an Bord kommen.

Fähre nach Bol- Dalmatinische Küste | Reiseführer
Fähre nach Bol

Die besten Orte an der dalmatinischen Küste

Split

Ein Ausflug nach Dalmatien ist nicht komplett, ohne die größte Stadt an der Küste zu besuchen. Als historisches und kulturelles Zentrum Dalmatiens und eine der bedeutendsten Städte in Kroatien ist Split ein Ort, den Besucher immer wieder aufsuchen.

Von lebendigem Nachtleben und fantastischen Restaurants bis hin zu bedeutenden Denkmälern und imposanten Gebäuden hat meine Heimatstadt alles zu bieten.

Als eine der ältesten Städte Dalmatiens (gegründet als griechische Kolonie um das 3. oder 2. Jahrhundert v. Chr.) erkannte die UNESCO ihre Bedeutung als wertvolles historisches Zentrum an. Im Jahr 1979 wurden der Diokletianspalast und das gesamte alte Zentrum von Split in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Geschichtsliebhaber werden gut erhaltene historische Stätten wie den Diokletianspalast mit seinen Kellern, den Dom des heiligen Duje, die Altstadt und die Hauptplätze zu schätzen wissen.

Diejenigen, die keine Höhenangst haben – im Gegensatz zu mir – können auf den Glockenturm des Doms steigen und die Stadt in ihrer vollen Pracht sehen.

Spazieren Sie die Riva-Promenade entlang und genießen Sie die lebendigen Nächte im Stadtzentrum. Viele großartige Restaurants und Bars befinden sich direkt in der Altstadt.

Wenn Sie sich wie ein Einheimischer fühlen möchten, erkunden Sie ruhigere Bars in den engen Gassen der Stadt oder machen Sie einen Spaziergang in der Natur des Marjan-Hügels. An sonnigen Tagen können Sie sich an einigen der beliebtesten Strände in Split bräunen, wie Žnjan, Bačvice, Kašuni oder Bene. Außerdem, während Sie in Split sind – besuchen Sie die Statue von Grgur Ninski und küssen oder berühren Sie seinen Daumen. Wir Einheimischen glauben, dass es Glück bringt.

Riva-Promenade in Split
Riva-Promenade in Split

Dubrovnik

Wenn Dubrovnik für eine Sache berühmt ist, dann sind es definitiv die Stadtmauern, die die Stadt umgeben.

Sie wurden hauptsächlich als Verteidigungsstruktur in der Geschichte verwendet, besonders in den Zeiten, als die Republik Venedig eine große Bedrohung für die Stadt darstellte und sie vom Meer aus angriff.

Die Mauern gelten als das Markenzeichen der Stadt. Es wäre schade zu sagen, dass man in Dubrovnik war und nie hinaufgestiegen ist! Für den Preis von 35€ pro Erwachsenem ist es möglich, nach oben zu gelangen und die volle Länge von 2 Kilometern entlangzulaufen.

Aber anstatt die Tickets vor Ort zu kaufen, holen Sie sich einen täglichen Dubrovnik-Pass zum gleichen Preis. Er ermöglicht es Ihnen, nicht nur die Mauern zu sehen, sondern auch alle Museen der Stadt, den Minčeta-Turm, die Festung Bokar, die Festung St. Lawrence, alle archäologischen Stätten, den westlichen Bollwerk und eine tägliche Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr!

Die Tatsache, dass einige dieser Attraktionen bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen, erklärt, warum die Produzenten von Game of Thrones Dubrovnik als einen der Drehorte gewählt haben.

Auch wenn Sie dort sind, schlendern Sie die Hauptstraße der Stadt, die Stradun. Wenn das Wetter schön ist, können Sie in der Nähe der Stadtmauern Kajak fahren oder die Elaphiten-Inseln besuchen.

Dubrovnik gilt als eines der teuersten Reiseziele an der dalmatinischen Küste, also erwarten Sie nicht, innerhalb Ihres Budgets zu bleiben. Darüber hinaus fahren viele Besucher, die eine Tour an der dalmatinischen Küste machen, von Split nach Dubrovnik als ihr letztes Ziel. Die “Perle der Adria” ist mit dem Auto oder Bus erreichbar, oder Sie können ein Fährticket bekommen, um den Verkehrsstaus zu vermeiden und eine andere Art des Reisens zu erleben.

Aerial view of Dubrovnik
Luftaufnahme von Dubrovnik

Makarska Riviera

Dieser Teil der dalmatinischen Küste erstreckt sich über etwa 60 Kilometer. Mit seiner Hauptstadt Makarska wird die Gegend oft nicht nur von Touristen, sondern auch von Einheimischen genossen. Kiesstrände und kristallklares Wasser sind nur einige der Gründe, warum Menschen diese Gegend besuchen.

Einige der wertvollsten Sehenswürdigkeiten der Makarska Riviera sind: der St. Georg als höchster Gipfel des Biokovo-Gebirges, die Festung Kotišina, der Biokovo Skywalk – eine gläserne Attraktion in den Höhen des Gebirges, Wanderwege im alten Dorf Brela, Liebesschlösser auf der Halbinsel St. Peter…

Einige der schönsten Strände an der dalmatinischen Küste befinden sich an der Makarska Riviera. Wenn Sie sich die Zeit genommen haben, einige der Strände zu googeln, sind Ihnen wahrscheinlich der Punta Rata Strand in Brela bekannt. Er hat ein charakteristisches Aussehen – ein riesiger Felsen, der von Kiefern bedeckt ist und von fast durchsichtigem Wasser umgeben ist.

Andere großartige Strände, die einen Besuch wert sind, sind Tučepi, Sutikla, Nugal, Vela Duba und so weiter.

Adrenalin-Junkies sind herzlich eingeladen, das Ziplining über dem Canyon von Tučepi oder das Parasailing und Jet-Skiing in Makarska auszuprobieren. Dies ist ein großartiger Ort für Familien mit Kindern, wenn man die Anzahl der Unterkünfte und Einrichtungen berücksichtigt, die für die Kleinsten angepasst sind.

Brela beach- Dalmatinische Küste | Reiseführer
Strand von Brela

Zadar

In unmittelbarer Nähe einiger der beliebtesten Ziele an der Küste wurde Zadar jahrelang als Reiseziel übersehen. Das ist ein falscher Ansatz für einen der einzigartigsten Orte in dieser Region.

Als die älteste kontinuierlich bewohnte Stadt Kroatiens ist sie reich an historischen Stätten, die darauf warten, erkundet zu werden.

Die römischen und venezianischen Ruinen, die seit Jahrhunderten erhalten geblieben sind, verleihen der Stadt eine Prise Eleganz und tragen zu ihrer reichen historischen Bedeutung bei. Einige historische Stätten, die einen Besuch wert sind, sind die Kirche des heiligen Donatus, der Dom der heiligen Anastasia mit dem Glockenturm, die Stadtloge, die Fünf Brunnen und der Volksplatz.

Außerdem ist Zadar berühmt für seine Kunstinstallationen, die das ästhetische Bild der Stadt völlig verändert haben.

Haben Sie schon einmal von der “Gruß an die Sonne” gehört? Diese erstaunliche Kunstinstallation ist wie nichts, was Sie je gesehen haben!

Es handelt sich um eine Kombination aus Glasplatten und Solarpaneelen im Steinbodenbelag. Die Paneele laden sich während des Sonnenlichts auf, so dass sie ein erstaunliches Lichtspiel produzieren können, wenn die Sonne untergeht.

Sie sind in Kreisformen angeordnet und repräsentieren das Sonnensystem. Der größte Kreis repräsentiert die Sonne, während die kleineren die Planeten sind.

Wenn Sie entlang der Uferpromenade nicht weit von diesem Denkmal spazieren gehen, könnten Sie einige ungewöhnliche Geräusche hören. Sie kommen vom Meeresorgel, einem weiteren Kunstwerk desselben Künstlers, Nikola Bašić.

Die Installation ist in große Stufen eingebettet, die zum Meer führen. Die Wellen, die auf die 35 Rohre unter Wasser treffen, erzeugen harmonische Schwingungen.

Ein Tipp, wenn es Ihnen nichts ausmacht – kommen Sie eine halbe Stunde vor dem Sonnenuntergang zu diesen Attraktionen. Wenn die Sonne untergeht, werden sie mit Touristen gefüllt, also denken Sie daran, sich rechtzeitig einen guten Platz zu sichern.

Sunset in Zadar
Sonnenuntergang in Zadar

Šibenik

Diese erstaunliche Stadt ist die drittgrößte Stadt an der dalmatinischen Küste. Im Gegensatz zu den Städten, die ich bisher genannt habe, wurde sie ausschließlich von Kroaten gegründet.

Sie ist berühmt für ihre engen Gassen, die komplett aus Stein bestehen, perfekt, um sich in ihnen zu verlieren und die versteckten Schätze der Stadt zu erkunden.

Neben der Altstadt und dem Hauptplatz, Poljana, gibt es noch weitere sehenswerte Attraktionen.

Der Dom des Heiligen Jakob ist eine der berühmtesten Attraktionen in Šibenik. Im Jahr 2000 wurde er zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, was dieses erstaunliche Meisterwerk zu einem Muss macht, wenn man Šibenik besucht.

Es gibt auch einige Festungen, die einen Besuch wert sind, wie die Festung Barone (auch bekannt als Šubićevac), die Festung des Heiligen Michael, die Festung des Heiligen Nikolaus und die Festung des Heiligen Johannes. Heute sind sie sehr gut erhalten und erinnern an eine Zeit, als sie einen wichtigen Verteidigungszweck hatten.

Die Stadt ist reich an kulturellen und Unterhaltungsveranstaltungen. Während der Sommermonate ist die Stadt voll von Veranstaltungen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, was Sie tun können.

Sie können moderne Konzerte auf einer der Festungen besuchen oder im alten Stadtkern zu den Klängen traditioneller dalmatinischer Chöre, den Klape, zu Abend essen.

Weniger als 20 Kilometer von Šibenik entfernt liegt eine kleine Stadt namens Skradin. Sie ist das Tor zu einem der schönsten Nationalparks in Dalmatien – den Wasserfällen des Flusses Krka.

Das letzte Mal, als ich dort war, war es möglich, innerhalb des markierten Bereichs neben den Wasserfällen zu schwimmen.

Das Hauptziel der Verwaltung ist es, sich um die Natur zu kümmern und die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Bevor Sie also losgehen, überprüfen Sie die Regeln und Vorschriften auf der offiziellen Website.

Šibenik waterfront
Hafenviertel von Šibenik

Trogir

Diese kleine historische Stadt liegt 27 Kilometer westlich von Split. Ihre reiche Geschichte und architektonische Schönheit haben ihr einen Platz auf der UNESCO-Welterbeliste eingebracht.

Als Heimat einiger der am besten erhaltenen mittelalterlichen Strukturen in Mitteleuropa ist sie ein idealer Ort, um eine Stadt zu erkunden, die zwar nicht sehr groß ist, aber reich an Geschichte.

Einige der wertvollsten Attraktionen sind die Kirche des heiligen Sebastian, die Kirche des heiligen Peter, die Festung Kamerlengo, der Dom des heiligen Laurentius mit dem erstaunlichen Portal des Meisters Radovan, die Cipiko-Paläste und der alte historische Stadtkern.

Das Herzstück von Trogir ist die Altstadt, ein Labyrinth aus engen Kopfsteinpflasterstraßen, bezaubernden Plätzen und historischen Gebäuden.

Der Hauptplatz ist die zentrale Attraktion der Altstadt, gefüllt mit großartigen Bars und Restaurants. Einige Orte sind wirklich ideal, um eine Pause vom ganzen Sightseeing zu machen.

Wenn Sie Lust auf Meeresfrüchte haben, ist mein persönlicher Favorit der Meeresfrüchte-Topf im Restaurant Franka.

Wenn Sie keine Unterkunft in Trogir gebucht haben, ist es möglich, einen Tagesausflug von Split aus zu machen.

Sie können ein Auto mieten und selbst dorthin fahren oder eine Tour bei einem Reisebüro buchen.

So bekommen Sie die Gelegenheit, die Magie der Altstadt zu sehen, sowie das kristallklare Meer der nahegelegenen Blauen Lagune, die zwischen den beiden Inseln Krknjaši liegt.

Dies ist eine der beliebtesten Halbtagestouren von Split aus. Wählen Sie zwischen einer Abfahrt am Morgen oder am Nachmittag und genießen Sie die erstaunliche Atmosphäre von Trogir.

Riva in Trogir- Dalmatinische Küste | Reiseführer
Riva in Trogir

Ston

Ston ist eine kleine Stadt am Tor zur Halbinsel Pelješac. Ihre strategische Lage und Jahrhunderte reicher Geschichte haben sie zu einem wichtigen kulturellen und politischen Zentrum gemacht.

Als Touristenziel wird sie oft übersehen, weil es sich um eine kleine Stadt handelt, in der nicht allzu viel zu tun ist.

Dennoch ist sie eine großartige Option für diejenigen, die sich nach einem friedlichen Rückzugsort sehnen, anstatt überfüllte Orte zu besuchen.

Was Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen angeht, sind sie ein wenig anders als das, was man normalerweise gewohnt ist.

Die Salzwerke von Ston sind stolz auf die Produktion von Salz, wobei riesige Verdunstungsbecken zur Gewinnung und weiteren Verarbeitung des Salzes verwendet werden. Die Anhäufung von Salz erfolgt auf traditionelle Weise.

Wenn Sie in den Monaten Juli oder August ankommen, können Sie sehen, wie das Salz produziert wird. Noch besser ist, dass Sie sich als freiwilliger Helfer am Ernteprozess beteiligen können!

Falls Sie planen, Ston in der Nebensaison zu besuchen, sollten Sie unbedingt am Festival der Austern teilnehmen. Es findet jedes Jahr um den 19. März herum statt, sodass Sie den Wein und die lokalen Speisen genießen können.

Es wäre ziemlich unfair, die Stadtmauern nicht zu erwähnen, die eine beeindruckende Länge von 5 Kilometern erreichen. Da sie länger sind als die Mauern von Dubrovnik, ist ihre Bedeutung nicht geringer – sie fungierten auch als effektives Verteidigungssystem. Die Stadt ist etwa eine Stunde mit dem Auto von Dubrovnik entfernt. Was großartig ist, wenn Sie wenig Zeit haben und nur einen kleinen Teil dieser wunderschönen Küste erkunden möchten.

Ston und seine Salinen
Ston und seine Salinen

Welches ist der schönste Teil der dalmatinischen Küste?

Ich würde sagen, dass der schönste Aspekt der dalmatinischen Küste in ihren Inseln liegt. Mit ihren vielfältigen Landschaften, dem kristallklaren Wasser und den charmanten Küstenstädten bilden sie eine Mischung, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Von der pulsierenden Atmosphäre auf Hvar bis zur ruhigen Umgebung von Vis hat jede Insel ihren eigenen Charakter. Sie sind nicht nur ein großartiger Ort zum Entspannen, sondern bieten auch die Möglichkeit, reiche historische Stätten zu erkunden und die lokale Lebensweise kennenzulernen.

Wofür ist die dalmatinische Küste bekannt?

Neben der natürlichen Schönheit und dem kristallklaren Meer ist die dalmatinische Küste auch für ihre berühmten Städte wie Dubrovnik mit seinen alten Stadtmauern, Split mit dem historischen Diokletianpalast und Zadar mit seiner bezaubernden Strandpromenade bekannt. Wenn Sie dort sind, sollten Sie sich die lokalen Meeresfrüchte schmecken lassen und einen Tag am Strand verbringen. Wenn Sie jedoch das Nachtleben lieben, sollten Sie einige der bekanntesten Clubs besuchen, wie das Carpe Diem in Hvar oder den 585 Club in Bol.

Warum schätzen die Menschen die dalmatinische Küste?

Die dalmatinische Küste ist eine perfekte Mischung aus wunderschönen Stränden, Landschaften, Geschichte und antiken Stätten, die alle darauf warten, erkundet zu werden. Ich empfehle Ihnen, so viele Bootsausflüge wie möglich zu unternehmen – die Inseln machen Dalmatien zu einem außergewöhnlichen Reiseziel. Egal, ob Sie einen ruhigen Rückzugsort suchen oder die Nacht in vollen Zügen genießen wollen, Sie werden einen Ort finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Auf welcher dalmatinischen Insel sollte man übernachten?

Brač und Hvar gehören zu den beliebtesten dalmatinischen Inseln, die man in Kroatien besuchen kann. In den Sommermonaten zieht es die meisten Touristen wegen des Strandes Zlatni Rat und dem Nachtleben nach Bol auf Brač. Wenn Sie eine Insel suchen, die etwas ruhiger ist als die typischen Touristenorte, ist mein persönlicher Favorit Korčula. Hier gibt es unberührte Natur und ein langsameres Lebenstempo. Letztendlich hängt die Wahl von Ihren persönlichen Vorlieben ab, ob Sie Abenteuer, Entspannung oder Unterhaltung suchen.

Übersetzt von: Brigita Krnjaić
Originaltext: Dalmatian Coast | Ultimate Travel Guide

Leave a Reply

Your email address will not be published.