Nationalpark Mljet

Der Nationalpark Mljet ist einer von insgesamt acht Nationalparks in Kroatien. Er befindet sich auf der Insel Mljet, einer der größten Inseln in Süddalmatien. Der Nationalpark wurde am 11. November 1960 gegründet und seitdem haben über 100 000 Besucher diesen wunderschönen Nationalpark besucht. Der Nationalpark Mljet  beinhaltet den westlichen Teil der Insel, Veliko Jezero, Malo Jezero (Großer See und Kleiner See), die Bucht Soline und einen 500 Meter breiten Seegürtel des bekannten Kaps von Mljet und umfasst ein Gebiet von 54 km².

Die zentralen Bereiche des Nationalparks sind: der Große See mit der Marieninsel (eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Parks), der Kleine See und die Ortschaften Goveđari, Polače und Pomena.

Die Eintrittspreise für den Nationapark Mljet:

  • Erwachsene: 100 HRK
  • Kinder (7- 18 Jahre), Studenten und Rentner: 60 HRK
  • Kinder (0- 7 Jahre): kostenlos

ANMERKUNG: Eine Eintrittskarte beinhaltet den Eintritt zu den zwei Salzwasserseen und eine Bootsfahrt zum Benediktinerkloster auf der kleinen Marieninsel auf dem Großen See. Die Eintrittskarten können an den Verkaufsstellen in den Ortschaften Pomena und Polače gekauft werden.

Unternehmungsmöglichkeiten im Nationalpark Mljet

Folgende Aktivitäten stehen Ihnen im Nationalpark Mljet zur Auswahl:

  • Wandern und Radfahren, falls Sie Ihren Besuch aktiv verbringen möchten und die Insel erkunden wollen
  • Falls Sie den Park im Sommer besuchen, nützen Sie die Möglichkeit aus, um zu schwimmen oder zu tauchen
  • Mljet besitzt wegen seiner Lage am Mittelmeer zahlreiche Höhlen und Grotten. Die bekannteste ist die Höhle des Odysseus, die von der Meerseite aus mit einem kleinen Boot erreicht werden kann.
  • Es besteht auch die Möglichkeit ein Kanu oder ein Kajak zu mieten und die unberührte Natur der Seen zu erkunden.

ANMERKUNG: Der Mietpreis für Kanus/ Kajaks beträgt 25- 30 Euro pro Tag (Spritzdecke und Rettungsweste sind im Preis inklusive).

Besuch der Ortschaften im Nationalpark Mljet

Der malerische kleine Ort Goveđari befindet sich auf einem Hügel oberhalb der fruchtbaren Felder im Nationalpark. Der Ort ist die erste Siedlung im Westen von Mljet und wurde von den Benediktinern gegründet und seine Geschichte beginnt im 18. Jahrhundert. Der Name des Ortes stammt vom Wort „goveda“- dem kroatischen Wort für Rinder. Das weist darauf hin, dass die ersten Bewohner der Siedlung Hirten und Bauern waren. Wie alle Ortschaften im Nationalpark steht auch der Ort Goveđari unter Schutz. Es ist nicht erlaubt im Ort neue Häuser zu bauen und die bestehenden dürfen nicht verkauft werden. Die bestehenden Häuser dürfen nur dem Originalplan entsprechend rekonstruiert werden.

Viele Besucher beginnen die Erforschung der Insel Mljet im Ort Polače, welcher eine lange und stürmische Geschichte besitzt. Polače hat  einen kleinen Hafen in der Bucht, die hinter winzigen Inselschen verborgen ist. Dort gibt es mehrere Restaurants, einige Souvenirgeschäfte und Ferienwohnungen, die von den Dorfbewohnern vermietet werden. Ein Büro der Parkverwaltung befindet sich ebenfalls in Polače. Dort können Sie Informationen zum Park bekommen, Eintrittskarten kaufen und einen Bankautomaten finden.

Pomena ist ein kleines Dorf und die Hauptstraße ist gleichzeitig die „Einkaufsstraße“ des Dorfes und dort finden Sie auch alle Restaurants.

Wie kann man sich auf der Insel fortbewegen?

  • Wenn Sie kein Fahrrad mieten möchten, steht Ihnen eine Buslinie zur Verfügung, die durch alle Ortschafte des Nationalparks Mljet fährt: die Linie Nr. 18. Der Bus fährt von Pomena nach Sobra (über Goveđari, Pristanište, Polače, Ropa und Babino Polje).
  • Die Nationalparkverwaltung stellt einen Minibus von Polače nach Pristanište und ein Boot, um die Marieninsel besuchen zu können, zur Verfügung (den Fahrplan finden Sie hier).

Wie erreicht man den Nationalpark Mljet?

Mit dem Boot/ der Fähre: Da sich der Nationalpark auf einer Insel befindet, kann er logischerweise nur mit dem Boot erreicht werden. Zur Zeit gibt es drei Bootslinien auf die Insel Mljet:

  • Katamaran von Dubrovnik– hier können Sie den Fahrplan finden.
  • Fähre von Prapratno (Halbinsel Pelješac) nach Sobra- 4 Mal täglich, von und nach Sobra
  • Katamaran von Split (Split- Brač- Hvar- Korčula- Mljet- Dubrovnik) – hier können Sie den Fahrplan finden.

Mit dem Auto: Da keine der obengenannten Linien Autos überfährt, sollten Sie es in Erwägung ziehen, ihr Auto auf einem der städtischen Parkplätze oder in öffentlichen Parkhäusern zu lassen (eine Tageskarte in Split kostet ungefähr 80 Kuna). Eine Tageskarte in Dubrovnik (Hafen Gruž) kostet 100 Kuna.

Unterkunft:

Außer den zahlreichen privaten Ferienwohnungen, die man auf der Insel Mljet mieten kann, stehen Ihnen auch einige Hotels und Villen zur Verfügung:

  • Hotel Odisej Mljet (3*)- befindet sich in Pomena; Tauchzentrum, Ausflüge, kostenloses W-lan
  • Villa Lucija- im Zentrum von Polače, besitzt eine Gemeinschaftsküche
  • Boutique Accommodation Mljet- in Goveđari; kostenloses W-lan und Parkplätze

Weitere Informationen:

Wenn Sie zusätzliche Informationen über den Nationalpark Mljet brauchen, können Sie jederzeit gerne die Nationalparkverwaltung per E-Mail oder Telefon kontaktieren:

Telefon: +385 (0)20 744 041

E-Mail: np-mljet@np-mljet.hr

Adresse:

Pristanište 2
20226 Goveđari – Mljet
Kroatien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.