Städtereise Wien

Wien ist eine lebendige und multikulturelle Stadt im Herzen Europas. Die fast 400 Jahre alte Geschichte Wiens, welches das Zentrum der Habsburger Monarchie und des Österreichisch- Ungarischen Kaiserreiches war, spiegelt sich in der Stadt wieder und deshalb hat Wien viel zu bieten: kaiserliche Paläste, Museen und Galerien, Konzertsäle und Opernhäuser, aber auch eine Vielzahl an berühmten Orten, wo einige der größten Denker des 18. und 19. Jahrhunderts sich versammelt und gewirkt haben. Trotz der unumgänglichen Geschichte, bietet Wien auch viel Spaß: viele Konzerte, Parties und Veranstaltungen im Freien an der Donau, Picknicks und Achterbahnfahrten stehen Ihnen täglich zur Verfügung.

Um das Beste aus Ihrer Städtereise zu machen, schauen Sie sich doch diesen viertägigen Plan an, der Sie durch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Wien führen wird.

Tag 1

Beginnen Sie Ihren Tag am Maria- Theresien- Platz mit den zwei berühmtesten Museen in Österreich: dem Wiener Naturhistorischen Museum und dem Kunsthistorischen Museum. Beide Museen wurden im 19. Jahrhundert gebaut und schauen von außen fast gleich aus. Sie rahmen den Marian- Theresien- Platz ein, denn sie liegen auf sich gegenüberliegenden Seiten des Platzes. Im Naturhistorischen Museum sollten Sie unbedingt die Ausstellung der „Venus von Willendorf“ (eine 25000 Jahre alte Skulptur aus Kalkstein) besuchen und im Kunsthistorischen Museum sollten Sie sich die Kunstwerke von Velazquez, Bruegel, Rubens und vielen anderen, aber auch die ägyptische Sammlung, anschauen.

2

Wenn Sie Interesse an Psychologie haben, sollten Sie das Sigmund Freud Museum besuchen. Das Museum beinhaltet das Warte- und Arbeitszimmer mit original Möbeln von Freud, aber auch einige Ausstellungsstücke der Familie Freud, sowie Sigmund Freuds Biographie.

Nach dem Museumsbesuch wird es Zeit für ein Mittagessen. Probieren Sie doch traditionelle österreichische Gerichte wie das Wiener Schnitzel oder Tafelspitz in einem der Restaurants in der Nähe. Wir empfehlen das Centimeter Restaurant. Was die Geträke betrifft, gehört das Bier unbedingt zum Mittagessen. Wir empfehlen Ihnen das lokale Bier Ottakringer.

Machen Sie danach einen Spaziergang und besuchen Sie das nahegelegene Rathaus mit dem wunderschönen Park. Das ist ein zentraler Punkt in der Weihnachtszeit, da sich der größte Teil des Weihnachtsmarktes gerade vor dem Wiener Rathaus befindet. Auf der gegenüberliegenden Seite vom Rathaus befindet sich das Burgtheater und daneben das berühmte Café Landtmann (es wurde im Jahr 1873 gegründet und war das Lieblingscafé von Sigmund Freud).

Christmas tree in front of Town Hall (Rathaus) of Vienna, Austria

Lassen Sie Ihren Tag im nahegelegenen Café Central ausklingen. Das Café aus dem Jahr 1876 ist eines der attraktivsten Kaffeehäuser von Wien. Hier haben sich die größten Denker des 19. Jahrhunderts wie Freud, Trotsky, Altenberg usw. bei Kaffee und Zigarren versammelt. Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich. Probieren Sie die köstlichen Kuchen und den traditionellen Kaiser Spritzer (mit Holunderbeeren) aus und hören Sie den Klängen des Pianos zu. Lassen Sie sich im eleganten Ambiente in die Vergangenheit zurückversetzen.

Tag 2

Bei einem Besuch in Wien, darf die bekannte Sachertorte, die vielleicht bekannteste Schokoladentorte der Welt, natürlich nicht fehlen. Dafür sollten Sie die Demel Konditorei besuchen, die im Jahr 1786 gegründet wurde und die auch heute noch das Siegel der königlich-kaiserlichen Hofzuckerbäckerei trägt. Wenn Sie einen Kaffee zu Ihrer Sachertorte trinken möchten, sollten Sie unbedingt den typisch wienerischen Kaffee, den „Wiener Melange“, welcher dem Cappuccino ähnlich ist, probieren.

4

In unmittelbarer Nähe von der Demel Konditorei befindet sich der Hofburg Palast– ein ehemaliger kaiserlicher Palast (die Winterresidenz) der Habsburger Dynastie. Der Komplex beinhaltet kaiserliche Appartements (den Reichskanzlertrakt, die Amalienburg usw.), das Sisi- Museum, die Silberkammer, die Spanische Hofreitschule und vieles mehr.

Alte Hofburg, Wien

In der Nähe des Komplexes gibt es Restaurants, wo Sie zu Mittag essen können. Das Va Piano (eine berühmte Restaurantkette, die hausgemachte Nudelgerichte, die direkt vor Ihnen zubereitet werden, anbietet).

Am Nachmittag können Sie die österreichische Galerie Belvedere besuchen, die sich aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere und der Orangerie, welche von wunderschönen Garten-und Parkanlagen mit Springbrunnen umgeben ist, zusammensetzt. Im Oberen Belvedere können Sie die permanente Präsentation weltberühmter Meisterwerke finden. Die Präsentation beinhaltet Meisterwerke von Gustav Klimt, wie zum Beispiel die berühmten Werke „der Kuss“ oder „Judith“, aber auch 22 andere Werke, welche das Obere Belvedere zur Galerie mit der größten Sammlung von Klimts Werken macht. Nach der Besichtigung sollten Sie durch die Parkanlagen spazieren gehen und sich bei einer Tasse Kaffee in der Museum- Bar entspannen.

beautiful Belvedere castle, Vienna, Austria

Um den Hofburg Palast herum werden Sie wahrscheinlich die Angestellten der Wiener Mozart Konzerte oder des Wiener Mozart Orchesters bemerken, die versuchen Eintrittskarten für klassische Musikkonzerte, auf denen meistens Mozarts Werke gespielt werden, zu verkaufen. Obwohl diese Konzerte speziell für Touristen abgehalten werden, sind sie trotzdem zu empfehlen und eine schöne Erfahrung, vor allem wenn sie am Musikverein Goldener Saal abgehalten werden (bekannt für das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, welches jedes Jahr am 1. Januar abgehalten wird). Für alle Liebhaber der klassischen Musik könnte dies der perfekte Abschluss des zweiten Tages in Wien sein.

7

Tag 3

Am dritten Tag wird es endlich Zeit das Schloss Schönbrunn und die zugehörigen Gärten zu besuchen. Das Schloss Schönbrunn war einst die kaiserliche Sommerresidenz der Habsburger Dynastie. Das große Anwesen besteht aus dem barocken Palast, der Orangerie, der Gloriette, dem Palmenhaus und den Pavillons, die alle von atemberaubenden Gärten umgeben werden. Sie werden mindestens 5 Stunden am Schloss Schönbrunn (inklusive Wartezeit am Eingang) verbringen, abhängig auch vom Eintrittspass, den Sie auswählen. Der „Classic Pass“ ist eine gute Wahl, denn er bietet das beste Preis- Leistungs- Verhältnis. Machen Sie einen Spaziergang durch die Parkanlagen, lehnen Sie sich zurück und bewundern Sie den Blick, der sich von der Gloriette aus ergibt.

8

Am Nachmittag können Sie den Prater- einen großen Vegnügungspark besuchen. Der Prater bietet zahlreiche Achterbahnen, Geisterbahnen, Karusselle und das weltberühmte Wiener Riesenrad an. Hier können Sie auch ein spätes Mittagessen in einem der vielen Bistros oder an einem der zahlreichen Stände genießen. Probieren Sie doch das traditionelle Wiener Würstchen. Machen Sie einen Spaziergang durch den Park, essen Sie einige kandierte Äpfel oder Schoko- Erdbeeren und haben Sie viel Spaß bei einer Fahrt auf einer der vielen Bahnen!

9

Vielleicht möchten Sie am Abend ausgehen und einige Clubs besuchen. Während dem Sommer ist die berühmteste Partyzone die Donauinsel mit vielen Bars, Nachtclubs und Stränden, wo jedes Jahr im Juni ein Open Air Festival, international auch als das Donauinselfest bekannt, stattfindet. Im Winter können Sie die Bars und Nachtclubs im Stadtzentrum, wie zum Beispiel das Travel Shack Wien, besuchen.

Tag 4

An Ihrem letzten Tag in Wien sollten Sie das Stadtzentrum besuchen. Am besten beginnen Sie Ihre Entdeckungstour beim Dom. Nehmen Sie die U-Bahn-Linie U1 oder U3 um zum Stephansplatz zu kommen und Sie werden die Fußgängerzone von Wien erreichen. Dies ist auch der beste Ort um zu shoppen. Dort finden Sie Geschäfte wie Zara, Mango, H&M, Peek& Cloppenburg, Swarowski, Douglas Parfümerie usw., aber auch die Nespresso Boutique und das Feinkostgeschäft Julius Meinl am Graben. Nehmen Sie sich die Zeit um einkaufen zu gehen!

10

In unmittelbarer Nähe zum Stephansdom befindet sich das Mozarthaus, ein vierstöckiges Haus, das zu einem Mozartmuseum umgewandelt wurde. Mozart und seine Familie wohnten in diesem Haus in einer Wohnung in der ersten Etage. Dort können Sie einige originale Möbelstücke finden, aber auch Teile seiner Werke, die er während seines Lebens in Wien, wie zum Beispiel „die Hochzeit des Figaro“ komponierte.

Aerial view of city center Vienna  from St. Stephen's Cathedral

In der Nähe des Mozarthauses, wenn Sie die Schulerstrasse und die Zedlitzgasse runterlaufen, befindet sich der Stadtpark mit Denkmälern, die Franz Schubert und Johann Strauss gewidmet sind. Im Stadtpark befindet sich auch den Kursalon Wien (eine exklusive Location für klassische Konzerte und andere Events, die das ganze Jahr über stattfinden).

Machen Sie einen Spaziergang durch den Park und entspannen Sie sich, bevor Sie ein spätes Mittagessen in einem der nahgelegenen Restaurants genießen und damit Ihren letzten Tag in Wien ausklingen lassen.

12

Wenn Sie Wien gerne besuchen möchten, schauen Sie bei getbybus.com nach, um die beste Route von Ihrer Stadt aus zu finden. Hier können Sie auch die beliebtesten Routen nach Wien finden: Prag- Wien, Budapest- Wien, Bratislava- Wien, München- Wien. Wenn Sie mit dem Flugzeug nach Wien reisen, schauen Sie sich unseren Beitrag an, um zu erfahren, wie Sie am besten zum Wiener Stadtzentrum vom Flughafen aus kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.